über mich - Fairplay4Dogs

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

über mich

über mich

......................mein Weg bis hier her!

Ich bin mit Hunden aufgewachsen und wir holten 2004 unsere Tina. Natürlich glaubte ich, alles über Hundeerziehung zu wissen....   :-)
Unser gemeinsamer Weg war steinig, denn schon direkt standen wir vor dem 1. Problem, nämlich eine gute Welpenstunde zu finden. Gefunden haben wir eine Welpenspielgruppe mit Ideen und Ratschlägen, bei denen mir heute noch die Haare zu Berge stehen. Sprüche wie: "Der Welpe muß da alleine durch, sonst haste für den Rest deines Lebens einen ängstlichen Hund" und Sozialisierung unter Welpen heißt, daß diese unkontrolliert übereinander purzeln, während die Menschen rumstehen und reden.  
Niemals wieder würde ich das einem Welpen antun.
Für unser pupertierendes Hundemädchen fanden wir dann endlich einem Platz, auf dem ich die klassische Hundeerziehung wieder aufgefrischt bekam. Klassische Konditionierung und, wenn das den Hund nicht überzeugt, ein Leinenruck!!! Unterordnung und Agility - Leistungsdruck und "Gruppenzwang" haben vor allem Tina die Motivation genommen und ich habe nicht verstanden, warum.
Haben wir uns doch genau an die Trainervorgaben gehalten!!
Das konnte doch einfach nicht der Weg sein!

Ein Wechsel von Platz und Trainer brachte uns dann riesige Schritte weiter. Einen kleinen Einblick in Beziehungsarbeit mit dem Hund habe ich dort gefunden. Oliver erlebte 2008 dort seinen Welpenunterricht, der uns sehr gut gefallen hat. Im Juli 2009 bestand er in Norheim seine Begleithundeprüfung.

Schließlich machten wir uns "selbstständig", um unsere  Hunde mit Sinn und Verstand zu beschäftigen. Zwei Paare mit der selben Motivation gründeten die Hundefreunde Espenschied. Und es kamen viele, wir waren sehr überrascht, als wir quasi "überrannt" wurden.

Im ersten Jahr (2009) schon lernte ich Susanne Stausberg kennen und erfuhr so, es gibt noch einen weiteren Weg der Erziehung nämlich über Beziehung. In jedem weiteren Jahr lud ich sie wieder zum Leinenseminar ein und fand viele, die genauso begeistert von ihren Erziehungsmethoden sind wie ich.
Im Februar 2010 fand Milow den Weg zu uns. Als scheuer Junghund kam er aus der Tötung aus Spanien. Ich bekam von Susanne Stausberg viele Tips und Tricks, um ihm mehr Vertrauen zu Menschen zu geben. Wir krönten die viele Arbeit im Mai 2011 durch unsere bestanden Begleithundeprüfung.
2010 und 2011 verbrachten wir je zwei Wochen Urlaub bei Susi im Westerwald (und es regnete jedes Mal), damit ich noch mehr lernen konnte. Diese Form, mit dem Hund zu arbeiten, gefällt mir bis heute so gut, daß ich mich mit reiner klassischer Konditionierung nicht mehr zufrieden geben will.
2017 lege ich alle Prüfungen nach § 11 Tierschutzgesetz ab und darf weiter machen!

Möglich ist all dies nur, durch die tatkräftige Unterstützung meines Mannes Haggi, ohne ihn wäre unser Hobby neben meiner Arbeit und eigenen Hunden nicht machbar.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü